Mach dein Leben zu einer ausredefreien Zone !

 Wir können nicht, weil…..Ist das eine Ausrede oder entspricht es der Realität?

 

In jeder Interaktion und Kommunikation, benutzt der Mensch zig Ausreden, ohne sich darüber bewusst zu sein, dass es Ausreden sind. Der Preis ist hoch: Jede Ausrede, die du benutzt und diese nicht als solche anerkennst, lässt dich mit angezogener Handbremse deinen Lebensweg gehen.

 

Also ab in den Sportwagen, die Handbremse lösen und mit Leichtigkeit und Freude deinen Lebensweg fahren. Gute Fahrt.

 

Merkst du, dass es Ausreden sind?

 

Wenn jemand im Widerstand zu etwas oder jemanden ist und etwas nicht tun will, dann zeigt sich das meist in Ausreden. Ausreden sind Erklärungen, Rationalisierungen und Begründungen etwas zu tun oder nicht zu tun.

 

„Die Kinder sind schuld“

„Mein Ehepartner sollte das machen““

„Ich hatte keine Zeit“

„Es ist zu viel Arbeit“

 

Wenn du dir selber ehrlich in die Karten schauen würdest, würdest du auf folgende 3 Gründe für die Benutzung von Ausreden stoßen:

 

  • eine Furcht oder Angst vor etwas, die aus Erfahrungen oder Erlebnisse in der Vergangenheit resultieren 
  • ein Versuch emotionale Schmerzen zu vermeiden oder eine Schwäche zu zeigen.
  • aus Faulheit, Bequemlichkeit oder Resignation. 

 

Der Mensch ist dabei ungemein geschickt und verkauft sich und seinem Umfeld seine Ausreden als Wahrheit. Es finden sich ausrechend Argumente und sehr überzeugende Beispiele, die die Ausreden bekräftigen.

 

Ich kann nicht oder ich will nicht?  

 

Mit der Verwendung der Ausrede „Ich kann nicht, weil…“ verharrst du in einer Opferrolle. Solange es keine körperlichen Einschränkungen gibt, die es dir unmöglich machen etwas zu tun, meinst du insgeheim „Ich will nicht.“ Sei ehrlich zu dir und anderen und treffe klare Entscheidungen.

 

Denn Ausreden kosten dich Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl, Selbstachtung und Integrität. Sie kosten dich Respekt, Vertrauen UND das Vertrauen von anderen. Sie kosten dich viel Zeit, deine Kreativität und sehr viel Energie. Dir die ganzen Entschuldigungen, Rationalisierungen und Rechtfertigungen auszudenken, schwächen deine inneren Ressourcen, die du anderweitig für deine Stärken nutzen könntest. 

 

Praxis-Tipp
 
  1. Mache die nächsten 48 Stunden dein Leben zur ausredefreien Zone.
  2. Hänge einen Zettel an die Tür mit dem Hinweis: ausredefreien Zone.
  3. Gebe deinen Partner, Familie oder nahestehenden Kollegen eine (rote) Karte, die sie dir zeigen, wenn sie eine Ausrede von dir hören.

 

Wenn du dein Leben zu einer „ausredefreien Zone“ machst, bewegst du dich schneller und wirst 1000x mehr an Resultaten erzielen können.

 

ausredefreie Zone

 

von Autorin Frauke K. Hamann 

www.fraukehamann.com

Google