Welche Entscheidungen triffst du heute? (Ursache und Wirkung)

Jeder Mensch trifft pro Tag über 1000 Entscheidungen. Meist sind es ganz kleine, die automatisch erfolgen und getroffen werden. Was ziehe ich heute an, was frühstücke ich, welchen Weg fahre ich, was sage ich… Jede Entscheidung hat eine Handlung zur Folge und damit eine Auswirkung. 

 

Hier spielt das Prinzip von Ursache und Wirkung mit hinein. Alles hat einen Ursprung, es gibt keine Zufälle. Entscheide dich daher ganz bewusst für die Dinge in deinem Leben, die dich deiner Erfüllung näher bringen.

Es ist wichtig, sich das Prinzip der Ursache –Wirkung immer wieder bewusst zu machen: Jede deiner  Entscheidungen hat eine Auswirkung, jedes deiner Ergebnisse hat eine Ursache.

 

Es gibt nicht den Unterschied von großen oder kleinen, wichtigen oder unwichtige Entscheidungen. Jede deiner Entscheidungen ist wichtig! Sie bringt dich deinem gewünschten Ergebnis, deinem Ziel und deiner Vision näher oder hält dich davon fern.

 

Vielleicht erinnerst du dich noch an den Spielfilm „Lola rennt“? Damals wurde mir das Prinzip von Ursache und Wirkung das erste Mal so richtig klar.

 

Der Film Lola rennt (1998)  zeigt dreimal dieselbe Zeitspanne von zwanzig Minuten. Jede Zeitspanne beginnt mit einem kleinen Detailunterschied, wodurch die Geschichte jeweils zu einem völlig anderen Ausgang kommt.

 

Oder betrachten wir den Schmetterlingseffekt (Quelle Wikipedia):

Als Schmetterlingseffekt bezeichnet man den Effekt, dass in komplexen, nichtlinearen dynamischen Systemen eine große Empfindlichkeit auf kleine Abweichungen in den Anfangsbedingungen besteht. Geringfügig veränderte Anfangsbedingungen können im langfristigen Verlauf zu einer völlig anderen Entwicklung führen. Kleine Abweichungen können langfristig ein ganzes System vollständig und unvorhersagbar verändern.

 

Werde dir bewusst, in welche Richtung dich jede deiner Entscheidungen und damit deine Handlungen jeweils bringen. Sollte es sein, dass du Gewicht abnehmen möchtest, du aber trotzdem weiterhin Süßigkeiten oder das große Stück Kuchen isst, dann musst du dich nicht wundern, dass es nicht klappt; oder du möchtest finanziell unabhängig oder schuldenfrei  sein, doch statt dessen gehst du ausschweifend shoppen und gibst Geld aus für Dinge, die du nicht unbedingt benötigst.

 

PRAXIS-TIPP

 

Für die nächsten 10 Tage:

 

Mache dir jeden Abend eine Liste mit deinen Entscheidungen und Handlungen des Tages.

Markiere dir neben den einzelnen Punkten die Antwort zu der Frage: Hat es dich deinem Ziel näher gebracht oder weiter davon entfernt? 

 

Durch diese Übung wirst du dir im Alltag deiner Entscheidungen und  Handlungen immer bewusster, so dass du in Zukunft die wählen kannst, die dich deinem Ziel und deiner Erfüllung näher bringen.

 

Wenn du nach den 10 Tagen weiterhin Entscheidungen entgegen deinem eigentlichen Ziel triffst, dann investigiere tiefer: Welche hinderlichen Überzeugungen, welche Blockade oder welches Sabotageprogramm steckt noch dahinter?

von Autorin Frauke K. Hamann 

www.fraukehamann.com

Google