Beruf – Berufung? Entdecke deine Einzigartigkeit

Berufung impliziert dem Ruf zu folgen, sich berufen zu fühlen. Jeder Mensch hat eine bestimmte Aufgabe in diesem Leben. Jeder ist ein Puzzleteil des großen Ganzen und ist wichtig für das Bestehen der Menschen, der Erde und der Gesellschaft.

 

 

Berufung wird meist mit dem Beruf in Verbindung gebracht, denn dort verbringt der Mensch die meiste Zeit des Tages und ist fokussiert darauf etwas zu produzieren oder zu erschaffen. Der Fokus und die Möglichkeit, sich im Beruf zu entfalten und Erfüllung zu finden, kommen oft zu kurz. 

Hast du es auch erlebt,  dass die Berufswahl seinerzeit praktisch und funktional sein sollte? Es sei wichtig, etwas Vernünftiges  zu lernen, wo der Verdienst gesichert ist. Auch wenn dir vielleicht etwas anderes viel mehr Freude gemacht hätte oder dir dein Berufswunsch noch nicht klar war.

 

Die Berufung im Beruf auszuleben wird als ideal angesehen, doch es kann sich die Lebenssaufgabe auch in einem Hobby zeigen, einem Ehrenamt oder im Familienbereich.

 

Das Thema der Sinnhaftigkeit des Lebens und des Tuns beschäftigt den Menschen sein Leben lang. Wenn er dort für sich keine stimmige Antwort findet, begleitet ihn ein unterschwelliges Gefühl des Suchens und der Unausgeglichenheit. Oftmals breitet sich eine Unzufriedenheit aus, die auf das Umfeld projiziert wird.

 

Wenn du deine Energien freigesetzt und losgelöst hast vom Festhalten an der Vergangenheit, wenn du neue Überzeugungen gewinnst und von deiner Biografie lernst, dann öffnest du dich noch mehr der Möglichkeit, deine Berufung zu verwirklichen.

 

PRAXIS-TIPP

 

Entdecke deine Einzigartigkeit

 

1. Notiere dir die Antworten zu folgenden Fragen:

a.       Was zeichnet dich aus?

b.      Welche besonderen Erfahrungen hast du in deinem Leben gemacht?

c.       Welche Hindernisse hast du überwunden, was hast du dabei gelernt?

d.      Wie und wen kannst du durch deine individuellen Erfahrungen und Fähigkeiten unterstützen?

e.      Was macht dir besonders Freude und Spaß? Wo fühlst du dich wohl und im Flow?

 

 

2. Teile deine Antworten mit einem besten Freund/Freundin oder Partner und frage ihn nach seiner persönlichen Wahrnehmung über dich bzgl. dieser Fragen. 

 

 

von Autorin Frauke K. Hamann 

www.fraukehamann.com

Google