Wie du positive Veränderungen einfacher und dauerhaft in deinen Alltag verwirklichst.

Der Mensch steckt meist in alten Gewohnheiten fest und bevorzugt die Sicherheit des Bekannten, gegenüber der Unsicherheit des Unbekannten. Daher bleibt er lieber in ihrer Komfortzone. Da fühlt er sich wohl und kennt man ihn in seinem Umfeld.

 

 

Das Wichtigste ist: Wir müssen jederzeit bereit sein, das was wir sind, aufzugeben für das, was wir vielleicht werden könnten.“ Charles Dubois

Um positive Veränderungen voranzubringen bedarf es alte Verhaltensweisen und Gewohnheiten zu ändern und neues zu wagen.  Das Altbekannte wirkt meist stärker, als die Energie für die Neuerungen.

 

Wie kannst du das ändern?

 

Umgebe dich mit Menschen, die dich in dem Erreichen deiner Ziele und Wünschen unterstützen und dein wahres Potenzial erkennen und wertschätzen. Das können z.B. Freunde, Bekannte, Kollegen, Mentoren oder Coaches sein, die wissen, dass du alles schaffst, was du dir vornimmst, die dir Mut machen und dich bestärken. 

 

Übe dich darin, in jedem Anderen ebenfalls das wahre Potenzial zu erkennen und ihn auf seinem Weg zu unterstützen. Wie innen so außen – wie außen so innen. Je stärker du Andere in ihrem Potenzial sehen kannst und sie bestärkst, umso mehr kannst du es auch im Inneren für dich praktizieren.

 

 

Für den Durchbruch deiner Veränderungen solltest du deinen Fokus darauf richten, wie du dich selbst wahrnimmst. Lasse alle Vergleiche mit der Vergangenheit und Gegenwart hinter dir und nehme dich in dem Gefühl des neuen Ichs wahr. Spüre,  wie du deine Ziele und Wünsche in allen Bereichen lebst.  Praktiziere so oft es dir möglich ist die Übung, die ich im Praxis-Tipp beschreibe: „Dein Zukunftsbild mit der Gegenwart und Vergangenheit vereinen“.

 

PRAXIS-TIPP

 

Dein Zukunftsbild mit der Gegenwart und Vergangenheit vereinen

 

Schließe deine Augen, nehme ein paar tiefe Atemzüge und komme ganz bei dir an. Lass den Alltag vor der Tür und besinne dich auf dich und dein Ziel.

 

Zukunft: Sieh dich so, wie du dich für deinen nächsten Schritt sehen willst. Sieh dich einen bis zwei Meter vor dir stehend in deinem Wunschbild und Gefühl vor. In deiner Kraft, Mut, Liebe, Freude....

 

Gegenwart: Zoome genau dieses Bild mit den Gefühlen immer näher zu dir heran, bist du damit verschmilzt. Bleibe in diesen Gefühlen für einige Minuten und vertiefe sie noch.

 

Vergangenheit: Sende dieses Bild mit der dazugehörigen Energie wie einen Strahl durch deinen Rücken nach hinten hinaus.

 

Spüre, wie sich diese Gefühle miteinander in der Zukunft, der Gegenwart und der Vergangenheit verbinden.

 

Öffne langsam wieder die Augen. Atme tief durch.

 

 

Mache diese Übung 1x täglich und dein Leben wird sich für immer verändern.

 

von Autorin Frauke K. Hamann 

www.fraukehamann.com

Google