Beziehungen verbessern: durch Vergebung Haken lösen

Vergebung ist ein kraftvoller Akt, mit dem du dein volles Potenzial entfalten und ein glückliches Leben führen kannst. Wir Menschen sind vielschichtige Wesen und so liegen häufig unsere größten Herausforderungen unsichtbar in den Tiefen unseres Unterbewusstseins verankert. Auch wenn wir glauben, mit einem leidvollen Thema im Frieden zu sein, so können wir – wenn wir genau hinhören – aus den Tiefen des Unterbewusstseins ein Lachen hören.

 

 

Wenn ich von Verankerung spreche, dann meine ich bildlich einen Haken, der dich schwer wie ein Anker mit Ungelöstem auf negative Weise verbindet und festhält.

Erst wenn eine Angelegenheit mit dem Herzen im Frieden ist, dann ist der Haken gelöst. Wahre Vergebung findet im Herzen und nicht im Kopf statt.

 

Solange der Haken noch hängt, bindet er den Groll und den Ärger über eine Situation oder mit einer Person. Diese Bindung ist eine für dein Energiesystem belastende Situation, weil es immer in deinem System ein Leck gibt, wo deine Lebensenergie abfließt. Ganz unsichtbar und doch für deinen allgemeinen Energiehaushalt sehr spürbar. Je mehr solcher ungelöster Konflikte in dir vorhanden sind, umso mehr Haken ziehen und binden deine Energie und lassen dich schlimmstenfalls kraft- und mutlos durchs Leben gehen.

 

 

Die Vergebung ist im wahrsten Sinne des Wortes dein Rettungsanker. Lass dich darauf ein, schau in deine Tiefen und habe den Mut, all diese ungelösten Konflikte sichtbar zu machen – dann hat der Haken keine Kraft mehr und lässt los. 

 

Sobald eine Situation in dein Bewusstsein dringt und Licht ins Dunkle kommt, gibt es für den Haken keinen Grund mehr, festzuhalten.

 

Gib dir das größte Geschenk zu allererst: Erkenne, dass es keine Fehler gibt, alles ist Erfahrung, lobe und liebe dich und gehe sanft mit dir um. Es liegt an dir, bei nächster Gelegenheit zu schauen und aus dem Herzen zu entscheiden, wie du diesmal entscheiden wirst. Und dann bist du wieder um eine Erfahrung reicher.

 

Wenn du erkennst, dass es keine Fehler gibt, dann deckst du ein großes Geheimnis in dir auf und vielleicht dein größter Haken hat keine Kraft mehr und lässt los.

 

PRAXIS-TIPP

 

Kauf dir ein schönes Notizbuch als dein „Erfahrungs-Tagebuch“.

Nimm es zur Hand, wenn du das Gefühl hast, nicht optimal gehandelt zu haben.

Notiere dir diese Situation in deinem Buch.

Schreib dir dazu auf, wie du beim nächsten Mal reagieren möchtest.

 

 

Tu dies mit der Einstellung des Lobes und Lernens, statt des Tadelns und Ablehnens. 

 

von Autorin Frauke K. Hamann 

www.fraukehamann.com

Google