Zu den Fragen:: „Wie kann ich meine innere Stimme hören, die Stimme meines Herzens oder auch, wie kann ich meine Intuition stärken?“ Folgender Tipp: Wenn du bewusst auf deine Gedanken achtest, dann hörst du vielleicht die ganze Zeit eine Stimme in dir plappern. Manche Menschen sind durchgehend in der Beurteilung und Verurteilung von den Leuten und den Geschehnissen um sie herum oder auch von sich selbst. Diese Stimme ist eher der Verstandes- und Egostimme zuzuordnen. Deine innere Stimme,...

Die folgende Frage wurde mir gestellt: „Wie komme ich aus meiner Gedankenwelt (Kopfkino) in die praktizierende Selbstliebe?“ Etwas, das sicher auch viele andere Interessiert. Eine Übung habe ich dir dazu kürzlich in dem Artikel „Selbstliebe lernen? Eine einfache Übung!“ beschrieben Und genau das ist es. Es bedeutet Übung, dich von den alten, lieblosen Gedanken zu befreien und neue wertschätzende, liebevolle Gedanken zu bilden. So wie beim Sport oder der Ernährung, alte...

Liebe ist die Sehnsucht aller Menschen. Geliebt zu werden und Liebe zu geben. Nicht geliebt zu werden verursacht Schmerzen. Probiere es aus und sage zu dir selbst:„Ich liebe mich nicht.“ Wie fühlt sich das an? Beginne damit, dich selbst zu lieben und Freude über dein Sein zu empfinden. Im Alltag ist es nicht immer leicht, das zu tun.

Es gibt die goldene Regel: „Behandle andere so, wie auch du behandelt werden möchtest.“ Da jeder Mensch unterschiedliche Erfahrungen und Wahrnehmungen hat, habe ich sehr früh in meiner Managementzeit die veränderte Regel, die Platinum Regel, kennengelernt: „Behandle andere so, wie sie gerne behandelt werden möchten“. Denn so, wie ich behandelt werden möchte, muss es nicht unbedingt sein, wie die andere Person behandelt werden möchte.

Vergebung ist ein kraftvoller Akt, mit dem du dein volles Potenzial entfalten und ein glückliches Leben führen kannst. Wir Menschen sind vielschichtige Wesen und so liegen häufig unsere größten Herausforderungen unsichtbar in den Tiefen unseres Unterbewusstseins verankert. Auch wenn wir glauben, mit einem leidvollen Thema im Frieden zu sein, so können wir – wenn wir genau hinhören – aus den Tiefen des Unterbewusstseins ein Lachen hören.

„Be who you are“, heißt, einfach du selbst zu sein, ohne dich verstellen zu müssen. Leider lernen wir meist alle von Kind auf an, uns zu verstellen, denn wir wollen geliebt werden. Wir brauchen die Anerkennung und Lob von den Eltern oder der Oma, von den älteren Geschwistern oder der Kindergärtnerin.

Wenn die Liebe nicht gefühlt, gezeigt, gelebt wird, dann ist sie zugedeckt wie mit einem Panzer - u.a. aus Ängsten, Sorgen, Scham, Blockaden und vor allem Verurteilungen. Um die Liebe zu fühlen und zu zeigen, darf der Panzer stückchenweise aufgelöst und abgelegt werden.

Gefühle machen das Leben lebenswert. Jeder von uns hat sein eigenes Wertesystem. Hierin haben wir die Gefühle in angenehm oder unangenehm kategorisiert. Beide gehören gleichermaßen zum Leben dazu, doch die unangenehmen Gefühle wollen wir meistens nicht fühlen und drängen sie weg.

Wie schnell rutschen wir in ein Gedankenkarussell und denken die gleichen Gedanken wieder und wieder und immer wieder? Und halten diese Gedanken für die einzig wahren Gedanken. Je mehr du dir deiner Gedanken bewusst bist, umso eher kannst du diese in deine gewünschte Richtung lenken. Der Mensch denkt durchschnittlich ca. 60.000 bis 70.000 Gedanken pro Tag. Von diesen Gedanken sind 90% genau die gleichen Gedanken wie am Tag zuvor!

Herz oder Verstand, was ist wichtiger? Eine gute Kommunikation und Verbindung zu beidem ist der Schlüssel, um ein wahrhaftig glückliches Leben zu führen. In der westlichen Welt sind wir sehr auf den Verstand gepolt: "Ich denke, also bin ich" mit diesem berühmten Satz formulierte der Philosoph René Descartes im 17. Jahrhundert das Weltbild, das uns seit 400 Jahren prägt. Das rationale Denken ist das Fundament unserer Kultur… („Auf den Spuren der Intuition“, derzeitige Fernsehreihe...

Mehr anzeigen