Heilpraktikerin für Psychotherapie

Ich biete Ihnen als Therapieformen die Gesprächstherapie und Hypnosetherapie in Privatpraxis an.

 

Wenn Ihr Anliegen in den therapeutischen Bereich fällt (mit Krankheitsdiagnose nach ICD-10), dann können wir therapeutisch zusammen arbeiten und ich Ihnen die Rechnungen als Heilpraktikerin für Psychotherapie ausstellen. Das Honorar als Leistungen des Heilpraktikers ist damit Umsatzsteuerbefreit.

 

Termine nach Vereinbarung in der Praxis Hamburg - Harburg (Heimfeld).

Vorgespräche auch telefonisch möglich: Kontakt


 

Information zur Kostenübernahme durch Krankenkassen

 

In aller erster Linie sind Sie in der Privatpraxis Selbstzahler. Unter Umständen ist es möglich eine Kostenübernahme von der gesetzlichen oder der privaten Krankenversicherung für die Therapie zu erlangen. Das ist jedoch eher die Ausnahme als die Regel und es müssen dabei strikte  Auflagen erfüllt werden, so muss z.B. eine Kostenübernahme unbedingt vor dem Therapiebeginn von der Krankenkasse erteilt werde.

 

Im Folgenden gebe ich Ihnen noch einige Hinweise dazu, ohne jeglichen Anspruch auf Vollständigkeit oder rechtliche Gewähr.

 

Gesetzliche Krankenversicherung:


Sie müssen vor Therapiebeginn einen Antrag bei Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung stellen. Am besten rufen Sie dort an und lassen sich die von Ihrer Kasse konkret benötigten Unterlagen und Vorgaben nennen sowie einen Ansprechpartner für die Antragsgenehmigung geben.  

 

Die gesetzliche Krankenversicherung benötigt meist von Ihnen einen Nachweis, dass Sie bei keinem Psychotherapeuten mit Kassenzulassung im Radius von 25 km Ihres Wohnortes einen Termin innerhalb der nächsten 3 Monate bekommen können. Führen Sie ein Protokoll ihrer Anrufe (bei ca. 8-10 Psychotherapeuten) und fügen Sie diesem Ihren Antrag an Ihre Krankenversicherung bei.

 

Sie benötigen eine Notwendigkeitsbescheinigung Ihres Facharztes, welche besagt das eine psychotherapeutische Behandlung notwendig und unaufschiebbar ist.

 

Von mir als Heilpraktikerin für Psychotherapie benötigen Sie eine Verfügbarkeitsbescheinigung mit einer Beschreibung der angedachten Therapie.

 

Diese 4 Dokumente: Ihr Antragsblatt, Anrufprotokoll, Notwendigkeitsbescheinigung und Verfügbarkeitsbescheinigung senden Sie zusammen an Ihren Ansprechpartner der Krankenkasse.

 

Innerhalb von 3 Wochen wird die Kostenübernahme erteilt oder abgelehnt. Wird der Antrag angenommen, werden die Kosten der ersten 5 probatorischen Sitzungen der Therapie übernommen. Während der 5 Sitzungen können wir den Antrag (inklusive Gutachten) für die Kostenübernahme von weiteren 20 Stunden Psychotherapie vorbereiten und erstellen.     

 

Beim genehmigten Antrag übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung die Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ), welche die Vergütung von privatärztlichen Leistungen in Deutschland regelt.

 

Private Krankenversicherung:

 

Die Übernahme des Heilpraktiker für Psychotherapie Honorars ist jeweils in den individuellen Verträgen der Privaten Krankenversicherungen unterschiedlich geregelt. Die Übernahme richtet sich also nach Ihrem individuell geschlossenen Vertrag. Meist ist bei der privaten Krankenversicherung die Kostenübernahme von Psychotherapie auf pro Jahr 20 Stunden begrenzt und eine Bewilligung Ihrer Krankenkasse vor dem Therapiebeginn ist absolut notwendig. Am besten Sie rufen Ihre Kasse an und lassen sich die Details über die Kostenübernahme nennen und was als Antrag alles benötigt wird. Ebenso die Abteilung und Ansprechpartner für die Genehmigung der Kostenübernahme.  

 

Die privaten Krankenversicherungen übernehmen nur die Kosten nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) aus dem Jahre 1983. Die dort verzeichneten Honorare sind nicht zeitgemäß, so dass Sie den Differenzbetrag zwischen dem aktuellen vereinbarten Honorar und der durch die Kasse übernommenen Gebühr selber tragen müssen.   

 

Gerne können wir ein Informationsgespräch vereinbaren, um die Möglichkeit einer Kostenübernahme für Sie persönlich näher zu besprechen: Kontakt